Was ist die finanzielle Bonität?

Die finanzielle Bonität ist bei Krediten ohne Schufa das wichtigste Kriterium. Sie gibt Auskunft darüber, ob der Kunde überhaupt in der Lage ist, den gewünschten Kredit zu bedienen, sprich: Reichen die finanziellen Mittel, um die Kreditraten Monat für Monat zu bezahlen? Um diese Frage zu beantworten, schauen Banken und Vermittler den Antragstellern sehr genau in die Karten oder vielmehr auf die Kontoauszüge und die Gehaltsnachweise.

Einnahmen und Ausgaben

Das Prozedere ist relativ einfach und kann von jedem Interessenten zu Hause selbst getestet werden: Sämtliche Einkünfte, angefangen beim Lohn oder mögliche Rentenzahlungen bis hin zu Miet- und Pachteinnahmen werden den Ausgaben gegenübergestellt. Grundvoraussetzung für einen positiven Kreditentscheid ist, dass unter dem Strich ein positiver Wert steht und der Betrag ausreicht, um die Kreditrate zu tilgen. Beschönigen lässt sich diesbezüglich nichts, zumal mit dem Kreditantrag auch die besagten Nachweise – Kontoauszüge und die Lohnabrechnung – angefordert werden. Anhand dieser Belege können Banken die meisten festen Ausgaben wie Miete und Abschlagszahlungen für Gas und Strom nachvollziehen.

Lebenshaltungskosten: die Haushaltspauschale

Für Posten, die nicht aus den Kontopapieren hervorgehen oder nur erahnt werden können, arbeiten die Unternehmen in der Regel mit Pauschalen. Das gilt zum Beispiel für die Lebenshaltungskosten. Hier wird entsprechend der Personenzahl ein Durchschnittswert angesetzt, die sogenannte Haushaltspauschale, die bei einem Single-Haushalt bei 600 bis 700 Euro pro Monat liegt. Für jede weitere Person kalkulieren Banken und Vermittler mit etwa 200 Euro. Bei einem Paar mit Kind werden demnach knapp 1.000 Euro für die reinen Lebenshaltungskosten veranschlagt.

Schweizer Kredit: Mindesteinkommen beachten

Spezielle Regeln zum Einkommen gelten bei Schweizer Krediten bzw. Krediten aus Liechtenstein. Hier schreiben die Geldgeber genau vor, wie hoch das Gehalt des Antragstellers sein muss, damit überhaupt der Hauch einer Chance besteht. Ansonsten lautet die wichtigste Regel bei allen Kreditformen: Der Kunde muss sich das Darlehen leisten können. Zum einen, weil Banken einen Kreditausfall vermeiden möchten. Zum anderen aber auch, um den Antragsteller vor einer möglichen Überschuldung zu bewahren. Das entspricht dem Kodex des Bankenfachverbandes zur verantwortungsvollen Kreditvergabe für Verbraucher.

Die Finanzen auf den Prüfstand stellen

Wer sich selbst ein Bild von seiner finanziellen Bonität machen möchte, sollte sich Papier und Bleistift schnappen, die Kontoauszüge und Lohnabrechnungen nehmen und eine Tabelle erstellen. Auf der einen Seite stehen sämtliche Posten, die dem Konto gutgeschrieben werden – allen voran das Gehalt. Auf die andere Seite gehören die Ausgaben, und zwar Punkt für Punkt. Zudem sollte ein Polster für unvorhergesehene Aufwendungen gelassen werden. Nur so erhält man ein realistisches Abbild der eigenen Finanzen.