Woran erkenne ich einen seriösen Kreditvermittler?

Die Spreu vom Weizen zu trennen, sprich seriöse von unseriösen Vermittlern zu unterscheiden, ist nicht sonderlich schwer. Es gibt genug Anhaltspunkte, die dafür sprechen, dass ein Kreditvermittler ordnungsgemäß und gesetzeskonform arbeitet. Auf der anderen Seite weisen Verbraucherschützer regelmäßig auf die Maschen schwarzer Schafe hin (siehe dazu unseren Ratgeber „Finger Weg: Die Maschen unseriöser Vermittler“). Diese kurze Übersicht soll dabei helfen, einen zuverlässigen Kreditvermittler zu finden.

Impressum und Kontaktdaten: Eines der Merkmale, das einen seriösen Kreditvermittler auszeichnet, ist der Umstand, dass er sich nicht versteckt, sondern mit Kontaktdaten aufwartet. Bei Angeboten, die online zu finden sind, heißt das schlichtweg: Die Seite hat ein vollständiges Impressum. Das umfasst den Namen der Firma, die Rechtsform, den oder die Verantwortlichen, die Adresse, eine Telefonnummer, eine E-Mail-Adresse respektive ein Kontaktformular sowie eine Steuernummer. Wird auf der Internetseite nur ein Postfach genannt oder eine Adresse im Ausland, ist Vorsicht geboten.

Service: Kreditvermittler leben von zufriedenen Kunden. Je mehr Antragsteller sich positiv über die Abwicklung und den Service äußern, desto besser. Dementsprechend informieren seriöse Kreditvermittler sehr ausführlich über die Konditionen und die Bedingungen: zum einen auf der Internetseite, zum anderen telefonisch. Die meisten Firmen unterhalten eine eigene Servicehotline für Antragsteller. Die Telefongebühren reichen vom normalen Festnetzgespräch bis hin zu einigen Cent pro Minute. Sollten durch den Anruf höhere Kosten entstehen – zum Beispiel für die sogenannten Mehrwertrufnummern – wird immer gesondert darauf hingewiesen. Zum Teil gibt es auch einen Rückrufservice. In dem Fall melden sich die Mitarbeiter.

Kostenlose und unverbindliche Kreditanfrage: Damit überhaupt ein Kredit bewilligt werden kann, muss vorher eine Kreditanfrage bzw. ein Kreditantrag gestellt werden. Dieser Vorgang ist bei seriösen Anbietern kostenlos und unverbindlich. Antragsteller können die Eckdaten online eingeben oder die Papiere anfordern (via Internet oder Telefon). Die Entscheidung erfolgt mal umgehend als unverbindliche Vorabzusage, mal aber auch erst nach einer Prüfung der Unterlagen. Erst wenn der eigentliche Kreditvertrag unterschrieben zurückgeschickt und der Kredit ausgezahlt wird, muss der Kunde für die Dienstleistung bezahlen.

Konditionen: Typisch für Betrüger sind die haltlosen Versprechen, wie zum Beispiel der 100.000-Euro-Kredit für Hausfrauen. Kreditvermittler, die seriös arbeiten, versprechen keine Wunder, sondern sagen klipp und klar, was möglich ist und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen. Statt Hoffnungen zu wecken, die nie erfüllt werden, weisen die Kreditvermittler von Anfang an auf die Spielregeln hin, unabhängig davon, ob es sich um einen Kredit ohne Schufa handelt oder um einen normalen Ratenkredit.

Präsenz: Sobald schwarzen Schafen der Boden zu heiß wird, ziehen sie sich zurück. Da viele Verbraucher inzwischen für die Betrugsmaschen sensibilisiert sind, ist die Halbwertzeit der Firmen nur noch recht kurz. Danach hört und sieht man nichts mehr von ihnen. Seriöse Kreditvermittler müssen nicht untertauchen. Sie sind meist schon seit Jahren fester Bestandteil des Kreditmarktes und verweisen auf mehrere Jahrzehnte Erfahrung. Das spricht für sich.