Für wen ist ein Kredit ohne Schufa geeignet?

Angeboten werden Kredite ohne Schufa häufig als Universal- oder Spezial-Kredit. Ausgehend von der Werbebotschaft handelt es sich damit quasi um einen Kredit für jedermann. Streng genommen trifft das für Privatpersonen auch zu. Denn letztlich kann fast jeder einen Kredit ohne Schufa beantragen, sofern er die Voraussetzungen erfüllt. Ob es auch Sinn macht, sich für ein schufafreies Darlehen zu entscheiden, obwohl ein regulärer Ratenkredit möglich wäre, steht auf einem anderen Blatt.

Personen mit negativem Schufa-Eintrag

Die eigentliche Zielgruppe für Kredite ohne Schufa sind Personen, die aufgrund einer negativen Zahlungshistorie respektive eines negativen Eintrags in ihrer Schufa-Akte von anderen Banken abgelehnt werden. Wer also von der Hausbank und diversen Direktbanken ein „nein“ auf seine Kreditanfrage erhält, landet über kurz oder lang beim Kredit ohne Schufa.

Die Angebote sind deshalb so perfekt auf diese Kundengruppe zugeschnitten, weil die Geldgeber sich nicht für mögliche Schufa-Einträge interessieren. Dadurch eröffnet sich die Chance, trotz des Negativmerkmals die gewünschte Finanzierung zu erhalten. Die einzige Hürde, die dabei übersprungen werden muss, sind die Bedingungen der Vermittler und Banken. Und diesbezüglich gelten sehr strikte Vorgaben, die von Verbrauchern mit finanziellen Problemen nur selten erfüllt werden. Ist der negative Schufa-Eintrag hingegen nur ein Ausrutscher und ist es um die Finanzen ansonsten bestens bestellt, ist der Kredit ohne Schufa eine echte Alternative – wenngleich Kreditnehmer ein wenig tiefer in die Tasche greifen müssen.

Personen, die einen diskreten Kredit wünschen

Interessant sind Kredite ohne Schufa auch dann, wenn man nicht möchte, dass die Kreditaufnahme publik wird oder in den Akten der Schufa auftaucht. Punkt eins, der Umstand, dass niemand etwas von der Geldspritze mitbekommt, wird bei Krediten ohne Schufa durch die Art der Auszahlung gewährleistet. Antragsteller können in der Regel frei entscheiden, ob sie den Betrag auf ihr Girokonto überwiesen haben oder per Post erhalten möchten. Bei einer Überweisung würde die Hausbank unweigerlich von dem Kredit erfahren. Daher ist der Postweg in dem Fall die bessere Lösung.

Über die Schufa-Akte muss man sich bei einem schufafreien Kredit keine Gedanken machen. Denn weder die Anfrage noch der Antrag oder die Auszahlung werden an die Auskunftei gemeldet. Dadurch bleiben die Papiere „sauber“. Einzig die Ratenzahlungen könnten Aufschluss darüber geben, dass ein Kredit aufgenommen wurde. Doch auch hier gilt: Der Kredit ohne Schufa ist teurer. Ob die Mehrkosten die Vorteile aufwiegen, muss dann jeder für sich entscheiden.